Effizienz

Ein Fall von Tausenden

Mit der Vision zur Stärkung des Rückgrates der Schweiz ist das RUZ zur der Anlaufstelle für KMU aus Industrie und Gewerbe gewachsen.

Mit der Vision zur Stärkung des Rückgrates der Schweiz ist das RUZ zur der Anlaufstelle für KMU aus Industrie und Gewerbe gewachsen.


Das Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ ist vor sechs Jahren zur Stärkung des Firmenkunden-geschäfts der Raiffeisen Gruppe gegründet worden. Heute ist es aus den Kinderschuhen gewachsen und hat sich in der Schweizer Unternehmerlandschaft positioniert. Mit der Vision zur Stärkung des Rückgrates der Schweiz ist das RUZ zur der Anlaufstelle für KMU aus Industrie und Gewerbe gewachsen. Dies gilt ganz besonders in diesem Krisen-Jahr, wie der Fall des Unternehmers Patrick G. veranschaulicht.

Patrick G. ist 45-jährig, Vater von zwei Kindern und führt gemeinsam mit seiner Frau ein Elektroinstallations-geschäft in der Zentralschweiz. In seinem Betrieb arbeiten insgesamt 14 Mitarbeitende und zwei Lernende. Als Mitte März aufgrund der Coronakrise der Notstand ausgerufen wird, werden vom Familienvater plötzlich sämtliche unternehmerischen Kompetenzen abverlangt. «Ich musste mich in kürzester Zeit in für mich komplett neue Themengebiete einlesen», so Patrick G. Kurzarbeit, Liquiditätsengpässe, Führungsprobleme, Kommunikationsformen und nicht zuletzt auch Existenzängste waren komplett neu, und bescherten viele schlaflose Nächte.


Begleitung durch die heikle Zeit

Ein Glück, dass er während dieser Zeit über seine Hausbank den krisenerprobten RUZ-Finanzierungsexperten und Unternehmer Edi Platter traf, der seinen individuellen Fall in einem Erstgespräch abholte. Dannach half Edi Platter ihm Schritt für Schritt durch die Krise: Betriebstätigkeit kurzfristig sicherstellen, Geschäft stabil aufstellen und schlussendlich auch den Blick wieder in die Zukunft richten. «Die Krisen-Zeit ist und war für mich sehr  intensiv, aber sie zeigt genau, wofür wir im RUZ da sind», so Platter.

Schicksale wie dieses von Patrick G.* gibt es in Krisensituationen Tausende. KMU werden besonders hart getroffen, denn oftmals besitzen sie nicht die notwendigen Ressourcen, die solche Zeiten abverlangen. Das RUZ hat sich seine Mission, Schweizer KMU zu stärken, ganz besonders in dieser Zeit auf die Fahne geschrieben. «Wir lassen die Unternehmerinnen und Unternehmer nicht im Stich, helfen nicht nur mit Worten, sondern mit Taten – solidarisch und rasch», sagt RUZ-Geschäftsführer Matthias P. Weibel. Die Vision lebt das RUZ aber auch in «normalen» Zeiten. Mit einer breiter Expertise in sämtlichen wichtigen Kernthemen (Innovation, Digitalisierung, Nachfolge, Strategie, Markterfolg, Prozessoptimierung, Führung und Finanzierungsbegleitung) steht das RUZ den 588'623 KMU in der Schweiz beratend und begleitend zur Verfügung. Sodass nicht nur Krisen wie bei Patrick G. überstanden werden können, sondern die Schweizer Wirtschaft weiterhin so bunt und erfolgreich bleibt, wie sie ist.


Rückfragen

David Hugi, Leiter Marketing & Kommunikation RUZ/RCE, 079 358 86 23, david.hugi@ruz.ch